Header von Olivenöl Berater

 

Castelas Olivenöl

Das Castelas Olivenöl wird von Jean-Benoît Hugues und seiner Frau Catherine aus ihren selbst angebauten Oliven in Les Baux de Provence in Frankreich hergestellt. Das Castelas Olivenöl steht für einzigartige Qualität und hervorragenden Geschmack und wird häufig als das beste Öl in ganz Frankreich bezeichnet. Dafür sprechen auch die zahlreichen Auszeichnungen, die die Hugues bislang mit diesem Öl gewinnen konnten. So wurde das Castelas Olivenöl 2004 vom 'Feinschmecker' beispielsweise als das beste Öl aus ganz Frankreich bezeichnet und unter die Top 35 der besten Öle der Welt gewählt

Grund für diese hohe Qualität ist zum einen die besondere Weise, in der die Hugues ihre Oliven anbauen; zum Anderen aber auch die kurze Zeit zwischen Ernte und Verarbeitung. Die Hugues haben ihren eigenen Olivenhain am Fuße des Les Baux und bewirtschaften diesen selbst. Der Boden dort ist extrem kalkhaltig. Außerdem werden die Gebiete dort häufig von Mistralwinden heimgesucht, wodurch die Hugues kaum Probleme mit Schädlingen haben. Des Weiteren behandeln die Hugues ihre Olivenbäume ähnlich, wie hochwertige Weinreben.

Sie werden sorgsam gepflegt, beschnitten und gewässert. Außerdem achten sie darauf, dass zwischen den einzelnen Bäumen stets ein Abstand von mindestens sechs Metern eingehalten wird. So wird verhindert, dass sich die Wurzeln der Bäume miteinander verflechten. Des Weiteren haben die Hugues ein Händchen dafür, ihre Oliven genau zur richtigen Zeit zu ernten und erzielen so das besondere Castales Olivenöl.

Doch auch die schnelle Verarbeitung der Oliven nach der Ernte ist verantwortlich für die hohe Qualität, die das Castelas Olivenöl aufweist. Zwischen Ernte und Verarbeitung vergehen in der Regel nur sechs Stunden. Dann werden die geernteten Oliven in der eigenen Mühle zu Olivenpaste zermahlen. Diese wird dann in einer luftdichten Presse weiterverarbeitet. So wird vermieden, dass das Castelas Olivenöl oxidiert. Zum Castelas Olivenöl wird außerdem kein heißes Wasser hinzugefügt. Viele andere Produzenten tun dies, um eine größere Menge Öl verkaufen zu können. Doch dadurch verschlechtert sich die Qualität.